#1

Die Prefo Lorenbahn

in Sonstiges 20.11.2013 20:37
von bricoleur • 254 Beiträge

Der VEB Pressformwerk Prefo in Dresden hatte bereits einige Jahrzehnte als Spielzeughersteller – auch für Modellartikel in TT und H0 – auf dem Buckel, als man dort 1988 mit der Produktion einer größeren Spielzeugeisenbahn überraschte. Es kam eine Anfangspackung einer batteriebetriebenen Dampflok mit zwei Kipploren und einem Schienenkreis auf den Markt:

Die Maßstabsangabe 1:13 auf dieser Seite ist falsch. Da hat man wohl einfach nur geschätzt. Richtig ist, mit etwas Toleranz, der Maßstab 1:16. Ich habe das anhand der Maße der Vorbildlok, die sich heute als Lok 11 im Feldbahnmuseum Herrenleite bei Pirna befindet überprüft.

http://www.schmalspuralbum.de/displayimage.php?pos=-9115
http://www.schmalspuralbum.de/displayimage.php?pos=-8117

Nur der Kessel ist deutlich korpulenter ausgefallen, da 6 dicke LR20-Batterien hineinpassen müssen. Und natürlich stimmt auch die Modellspur nicht. Man hätte laut NEM Spur 3f = 32 mm nehmen müssen, denn das Original fährt auf Feldbahngleis 600 mm. Aber die Norm Europäischer Modelleisenbahnen war damals für den VEB Prefo sicherlich nicht von Belang. Bei Industriebahnen soll es diese Lok aber auch mit größeren Spurweiten gegeben haben.

So hat man dann die Spur 45 mm genommen, denn eine richtige Modellbahn sollte das wohl nicht unbedingt werden. Mehr dazu kann man in dem Beipackzettel der Zugpackung lesen, in dem auch der Maßstab 1:16 angegeben wird:



Und da war die Prefo Lorenbahn schon am Ende. Diese Produktlinie wurde nach der Wende nicht fortgeführt. Sie muss bei den Gartenbahnfans in den neuen Bundesländern auch sonst wo vorbeigegangen sein. Ich hatte in den Neunzigern regen Kontakte zu Gartenbahnern in Thüringen und Sachsen und habe dort mehrmals Anlagen besucht. Die Existenz einer Prefo Lorenbahn wurde nie erwähnt. Erst in den letzten Jahren, als ich mich selber für den Bau einer Modellbahn in 1:16 interessierte, erfuhr ich erstmals über Ebay-Auktionen davon.

Nun zu der Bahn selbst: Die Lok wirkt riesig. Man sieht sie hier im Vergleich zu einem LGB-Modell gleichen Kalibers. Auf dem zweiten Bild lunzt ein LGB-Lokführer aus dem Prefo-Führerhaus wie ein kleiner Bub. Die Loren von LGB passen ganz gut zur Größe der Dampflok, denn sie sind jedenfalls eher Maßstab 1:16 als 1:22,5.



Die Prefo-Kipploren sind etwas größer als die von LGB, aber sehr leicht. Unbeladen fegt sie bereits ein kleiner Windstoß vom Gleis. Die roten Radachsen sind ganz aus Kunststoff. Sie können aber leicht gegen solche von LGB ausgetauscht werden. Gut finde ich die vorbildgerechte Kippvorrichtung mit jeweils einem Feststellhebel auf jeder Seite. So funktioniert das richtig. Bei der LGB-Kipplore wäre in der Realität kein normaler Mensch in der Lage, die beladene Mulde anzuheben und zu kippen.



Was die Qualität als Spielzeugeisenbahn betrifft, hat der Hersteller in seinem Beipackzettel (siehe oben) ganz schön dick aufgetragen. In Wahrheit ist die Lorenbahn als Spielzeug ungeeignet. Das Material ist dafür viel zu dünn, zu leicht und instabil. Die Elemente sind nur unzureichend befestigt. In Kinderhänden würde sich der Zug beim Spiel in kürzester Zeit in seine Einzelteile auflösen. Die Art des Kunststoffes kann ich nicht einordnen. Er sieht aus wie ein Mischung aus PVC und PS. Also auch kaum zum Basteln geeignet. Mir wurde berichtet, dass UV-Strahlung diesem Material sehr schnell den Garaus macht.

Jede mir bekannte Spielzeugeisenbahn der Marke China-Schrott ist robuster als diese Prefo Lorenbahn. Ich kann zu den sonstigen Erzeugnisses des VEB Prefo nichts sagen, aber die Lorenbahn ist Murks. Die Zugpackungen tauchen heute hin und wieder bei Ebay-Auktionen auf und erzielen einen Verkaufspreis von rund 100,00 €. Es sind sicherlich Sammlerobjekte für Ostalgiker und weniger als Modell- oder Spielzeugeisenbahn anzusehen.

Für meine 3e-Bastelbahn will ich dennoch eine Lok und mehrere Kipploren so umbauen, dass sie für den Freilandeinsatz brauchbar sind, auch wenn das ziemlich aufwändig ist. Die Prefo Lorenbahn ist immerhin die erste und bisher einzige industriell hergestellte (Modell)-Spielzeugeisenbahn in der Baugröße 3, Spur 3e. Vielleicht findet sich ja mal ein Spielwarenfabrikant, der die Idee hat, diesen Ansatz in einer besseren Qualität aufzugreifen.

Siehe Bericht über den Umbau der Lok:
Dampflok LV 11 - Umbau einer Prefo-Lok
Sowie der Umbau der Kipploren .



So ist die Prefo Lorenbahn ein richtig schönes Gespann geworden.


zuletzt bearbeitet 29.04.2018 15:46 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bricoleur
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 89 Themen und 251 Beiträge.



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen